Im Hinterland der Costa del Sol - Ronda und die Weißen Dörfer

Das Leben in den Hügeln und Bergen von Andalusien

Von Bergen umzingelt und zerissen durch den tiefen Einschnitt des Tajo, gehört Ronda zu den ersten kleinen Städten Spaniens, die sich einen Platz auf den Touristenkarten eroberten. Bis heute hat die Stadt, für die Anfang des 20. Jahrhunderts Rainer Maria Rilke schwärmte, nichts von ihrer Faszination verloren.

 

Die weißen Dörfer liegen meist in Mitten von Naturparken, welche tolle Ausblicke parat halten. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit mit zum Spazieren und Wandern. Sie werden es genießen und den Kontrast zum schnellen und mondänen Leben an der Costa del Sol erfahren.

 

Kleine Restaurant und Bars, Eingangstüren in Form von Vorhängen - das ist Casares. Auf dem Hügel über der Stadt gibt es eine schöne Burgruine und einen Friedhof, wo interessante Lösungen für den herrschenden Platzmangel gefunden wurden.

 

Mijas ist geprägt vom touristischen Treiben im der Stadt und hat trotzdem nichts vom Charme verloren. Lederwaren, Souvenirs und einige Esel findet man in der Stadt im Berg. In der Umgebung von Mijas, der Sierra de Mijas, finden Sie tolle Wanderwege-

Hügeliges Hinterland

Das Hinterland ist ein Kontrast zur Costa del Sol.

Ronda

Nah am Abgrund gebaut: die Stadt Ronda ist ca. 50 km entfernt.

Die alte Brücke Puente Viejo in Ronda ist einfach beeindruckend.

Puente Viejo in Ronda

Das Wahrzeichen von Ronda. Übrigens kann man in die Schlucht hinunter wandern.

Casares und der herumführende Wanderweg bietet tolle Ausblicke.

Casares

Eingebettet in das hügelige Hinterland liegt der kleine Ort. Es gibt einen tollen Wanderweg.

Tolle Ausblicke bietet das hügelige Hinterland der Costa del Sol.

Mijas

Eselreiten, Kutschfahrten und jede Menge schmale Gassen gibt es in Mijas.

Lust auf Urlaub bei Meyer's Apartments Marbella? Rufen Sie an oder schreiben Sie uns.